Das Tor zur Welt

25. Aug. 2022

Meine erste Lesung in Norddeutschland

Nächste Woche werde ich zum ersten Mal im hohen Norden, in Hamburg eine Lesung machen. Normalerweise bin ich eher im Süden auf Lesereise, nördlicher als Münster hab ich es bisher nicht geschafft.
Doch nun hat der Zufall ergeben, dass ich in der Hansestadt eine Lesung habe. Ich liebe Hamburg, die Menschen und ihre Lebensart sehr. Super, dass ich nach echt langer Zeit (über zehn Jahre) wieder ein paar Tage da sein werde. Ich hab die Stadt sehr vermisst.
Ich bin übrigens schockverliebt in die traumhafte Location des Nachtasyl im Thalia-Theater, wo ich lesen werde. Dazu noch im „Vorprogramm“ der DARE! – Wahnsinn! Die queere 80er-Party hat seit vielen Jahren Kultstatus über die Region hinaus, und wer meine Bücher kennt, der weiß, dass die Geschichte von Tobias und Sebastian genau dort spielt. Nun im Rahmen der DARE! lesen zu können, hat also eine ganz besondere Bedeutung für mich.
Eher zufällig habe ich vor über zehn Jahren, als die Geschichte „Ohne Worte“ entstanden ist, Hamburg als Schauplatz gewählt und bin bei meiner Recherche auf die DARE! gestoßen. Die Party wurde zum Ort des Geschehens, weil sie mir als Fan der 80er-Jahre-Musik, der Musik meiner Kindheit, gleich sympathisch war. Nun werde ich all das, von dem ich bisher nur geschrieben habe, endlich selbst kennen lernen.
Es wird ein unvergesslicher Abend mit spannenden Geschichten von schwulen Werwölfen und Autoscooter-Jungs, jeder Menge 80er-Musik und einer gehörigen Portion Nostalgie. Ich freu mich, wenn ihr zur Lesung kommt und wir uns auch auf der anschließenden Party sehen. Kommt am Freitag, 2. September zum Nachtasyl, im Thalia-Theater am Alstertor 1 in 20095 Hamburg!
Meine Lesung beginnt um 20 Uhr, im Anschluss findet die DARE! statt. Der Eintritt zur Lesung ist kostenlos, Eintrittskarten zur anschließenden Party gibt’s an der Abendkasse.